Checklisten für angehende Imker

Wenn Sie mit dem Imkern starten möchten, lohnt es sich, dies gut zu planen. Hier haben wir einmal zusammengestellt, was es vorab zu Bedenken gibt:


1. Wichtige Überlegungen vor dem Start als Imker

Können Sie einen Imkerkurs besuchen? Oder haben Sie einen erfahrenen Imker, der Sie betreut?
Vertragen Sie Bienenstiche? Bitte Allergie ausschliessen!
Haben Sie die nötige Zeit und Ausdauer zum Imkern?
Haben Sie genug Geld für alle anstehenden Investitionen? (Grundausrüstung, Volk/Ableger, Gebühren, etc.)
Haben Sie einen geeigneten Standort für ihr Bienenvolk? Wichtig ist auch, dass ihr Standort nicht in einem Sperrgebiet der Amerikanischen Faulbrut liegen darf. Sie sind verpflichtet, sich vorab darüber beim Veterinäramt der jeweiligen Stadt zu informieren.

Bei den Ruhrstadt-Imkern können Sie einen qualifizierten Imkerkurs bei Frau Dr. Pia Aumeier besuchen. Das Weiterbildungsprogramm für Fortgeschrittene umfasst u.a. regelmäßige Vorträge und Seminare von Herrn Dr. Gerhard Liebig.

Selbstverständlich beraten wir Sie rund um alle Fragen zum Thema Imkern. Ausserdem betreiben wir sogenannte "Bienencampingplätze", auf denen Jungimker ihre Völker gemeinsam mit einem erfahrenen Imker aufstellen und betreuen können.



Lust auf eigenen Honig

Folgender Bericht aus der Bauernzeitung von Frau Dr. Pia Aumeier erklärt worauf es ankommt beim Start:



bauernzeitung-1.pdf [185 KB]
w2dpluginfsprefix.php [58 Bytes]


Wenn Sie als Jungimker die Grundausrüstung haben und mit ihrem ersten Volk (idR. Ableger) als Jungimker starten möchten, dann listen wir Ihnen hier die folgenden Schritte auf, die Sie beachten sollten:


2. Checkliste für den Start als Jungimker

Haben Sie einen geeigneten Standort für ihre Bienen?
Bestehen Sie beim Kauf des Volkes/Ablegers bitte auf ein Gesundheitszeugnis (Amtstierärztliche Bescheinigung)
Werden Sie, nicht nur aus Versicherungsgründen, möglichst Mitglied bei einem Imkerverein ihrer Wahl
Tierseuchenkasse - Anmeldung unter Angabe Ihres Wohnortes (Meldebogen für die Tierstandsmeldung an die Tierseuchenkasse)
Anmeldung beim Veterinäramt Ihres Wohnortes oder wenn Ihr Bienenstand nicht in der Stadt/Kreis Ihres Wohnortes liegt oder Sie einen 2. Standort in einer anderen Stadt/Kreis haben auch dem Veterinäramt mitteilen, welches für diesen Standort zuständig ist.-(Beispiel-Meldeformular für die Stadt Bochum: Meldeformular der Veterinärbehörde in Bochum)
Denken Sie bitte auch daran: Ihr Standort DARF nicht in einem Sperrgebiet der Amerikanischen Faulbrut liegen. Sie sind verpflichtet, sich vor der Neuaufstellung von Bienen darüber beim Veterinäramt der Stadt zu informieren.
Bei einem Standortwechsel der Bienen über die Stadtgrenze hinaus ist zu beachten, dass dies nur erst einem Gesundheitszeugnis erfolgen darf (ausgestellt von der zuständigen Veterinärbehörde des Altstandortes).
Jeder Bienenstand sollte von außen sichtbar ein kleines Schild mit Namen, Adresse und Kontaktdaten aufweisen.

Gerne berät Sie das Team der Ruhrstadt-Imker bei allen diesen Fragen. Wir freuen uns auf ihre Mail oder ihren Anruf!


(C) 2012 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken