Ruhrstadt-Imker e.V.- Bochum/Ruhrgebiet
Sie sind hier: START » Newsletter "RI-Aktuell" » Archiv: RI-Aktuell 2015 » RI-Aktuell 15. März 2015

RI-Aktuell 15. März 2015

Ruhrstadt-Imker-Aktuell

Aktuelle Tipps zur Bienenpflege

Der Frühling kommt in kleinen Etappen

In den vergangenen Wochen waren die Nächte fast durchgehend kalt. Das hat die Völker davon abgehalten, große Brutnester anzulegen. Sie verbrauchen relativ wenig Futter. So ist das Waagstockvolk am Lehrbienenzentrum in Hohenstein in den vergangenen vier Wochen täglich etwa 100 g leichter geworden.
Nach dem ersten Frühlingslüftchen am Sonntag, den 8. März, soll es in der kommenden Woche zwei oder drei weitere Frühlingstage mit frostfreien Nächten geben und danach erneut kühler werden.
Schneeglöckchen, Krokusse und Kornelkirsche blühen und wurden bzw. werden auch von Bienen beflogen. Die Salweidenblüte wird sich verspäten.
Die Völker sind noch nicht in Schwung. Sie haben zurzeit etwa halb so viele Brutzellen wie Bienen und mehr offene als verdeckelte Brut. Mit einem deutlichen Anwachsen der Bienenzahl ist vor Ende März/Anfang April nicht zu rechnen.
Deshalb ist an den Völkern nichts oder wenig zu tun. Wenn noch nicht geschehen sollten die Mäusegitter entfernt werden.

Der nächste Newsletter erscheint, sobald der Frühling Einzug gehalten hat.